Sonntag 19. November

Sonntag 19. November 11 bis 18 Uhr- das INCENTO-Herbstfest 2017

Links Bitte Kai Rand Maxikleid aus Merinowolle mit Schärpe von Marianna Deri. Rechts Bluse mit Bindeband von minx by Eva Lutz

INCENTO-Herbstfest 2017

Schon fast zu den guten Traditionen des INCENTO-Netzwerkes in Köln zählt es, dass die Partnerunternehmen im November ihre Kunden zu einem großen Herbstfest in die Design Post in Köln-Deutz einladen. Auch in diesem Jahr sind die ehemaligen Postsortier-Hallen, in denen heute internationale Möbel-Designer ihre aktuellen Produkte vorstellen, Schauplatz der Leistungsschau der Kölner INCENTO-Unternehmer.

Die Idee der Design Post

Ursprüglich stammt das Konzept der Design Post aus den Niederlanden: Designorientierte Möbelmarken aus ganz Europa finden sich in einem gemeinsamen Showroom zusammen. Diese Schau der aktuellen Möbeltrends sollen dem Publikum als Insprationsquelle dienen. Weder in den Showrooms in Holland, noch in der Kölner Design Post werden die Möbel direkt verkauft. Es finden sich vielmehr Innenarchitekten, Planer und Design-Fans in den stilvoll restaurierten Hallen ein, um sich einen Überblick über die Wohntrends zu verschaffen. „Vor allem im Umfeld der großen Messen ist die Design Post hier in Köln-Deutz natürlich sehr stark frequentiert. Aber auch in den Phasen ohne Messeveranstaltungen finden viele Möbel-Interessierte den Weg zu uns“, beschreibt Geschäftsführer Volker Streckel die wichtigsten Geschäftszeiten. „Und ganz ohne Zweifel zählt natürlich die alljährliche Internationale Möbelmesse, die zu den wichtigsten Messen der Branche zählt, zu den Schwerpunkten, für die sich auch unsere Aussteller mit neuen Möbeln attraktiv positionieren.“ Für alle Design-Freunde aus Köln und Umgebung gilt damit: Wer sich unverbindlich und ohne Verkaufsgespräche über neue Möbeltrends informieren möchte, besucht die Design Post. „Wer dann wissen möchte, über welchen Möbelhändler in seiner Umgebung er Möbel, die ihn interessieren, beziehen kann, erhält von uns natürlich sehr gerne die entsprechenden Adressen.“

Die Design Post als „Bühne“ für das INCENTO-Herbstfest

Bewährt hat sich die Design Post in den vergangenen Jahren auch als Heimat für das INCENTO-Herbstfest. Die Möbelwelten der Hersteller dienen den INCENTO-Unternehmern als „Bühne“ für die Präsentation ihrer eigenen Waren und Dienstleistungen. Auf zwei Hauptwegen können die Besucher die ehemaligen Postsortier-Hallen, die als Eisenkonstruktionen im Stil des industriellen Klassizismus errichtet wurden und heute mit transparenten Glasfassaden gestaltet sind, erkunden. Und auf beiden Wegen stoßen sie dann auf die INCENTO-Unternehmer, die sich jeweils ihre individuelle Ausstellungsfläche ausgesucht haben. „Für uns steht vor allem das Gespräch in der entspannten Atmosphäre eines sonntäglichen Besuches der Gäste bei unserem Herbstfest im Vordergrund“, beschreiben Dagmar und Willi Reitz den besonderen Charakter dieser Veranstaltung. „Sich kennenlernen, ein erstes Beratungsgespräch führen und Verabredungen für konkretere Gespräche treffen – das sind unsere positiven Erfahrungen bei den Herbstfesten der vergangenen Jahre“, ergänzt Martin Pfannes, der sich schon seit dem ersten Kundenevent aktiv an den INCENTO-Herbstfesten beteiligt.

Neue Partnerunternehmen kennenlernen

Der Mode- und Beauty-Bereich ist in diesem Jahr beim INCENTO-Herbstfest besonders stark vertreten. Die Parfümerie Möltgen zeigt die aktuellen Trends bei Kosmetik und Düften. Mit den beiden Boutiquen Pinsdorf individual Design und ana isa 36..48 sind Modeexperten für Sie und Ihn auf dem Herbstfest 2017 vertreten. Und dann gibt es noch Kunst zu bewundern: Die Frankfurter Künstlerin Kathrin Rölle, die auch die diesjährige Einladungskarte gestaltet hat, stellt ihre Werke ebenso vor, wie der Kölner Künstler Ulrich Dohmen. „Man kann sich von den ausgestellten Kunstwerken für eine Auftragsarbeit inspirieren lassen. Aber man kann auch direkt die ausgestellten Kunstwerke erwerben“, bestätigen die beiden Künstler.

Eine größere Zahl von Gastunternehmen, die in diesem Magazin nicht mit einem eigenen Bericht vorgestellt werden, haben sich dazu entschieden, am Herbstfest 2017 teilzunehmen. So plant des Unternehmen AIR LLOYD im Außengelände der Design Post das Cockpit eines Helikopters aufzubauen – sicher nicht nur für die ganz jungen Gäste ein echtes Highlight. Im Innenbereich wird eine angenehme Musikuntermalung die Gäste unterhalten. Steffen Grell, der sich als Entspannungspianist in ganz Deutschland bereits einen Namen machen konnte, wird eigene Kompositionen spielen. Seine Stücke erklingen auf einem original Bösendorfer Flügel. Das Unternehmen Schoke Flügel & Pianos stellt den Kammerkonzert-Flügel zur Verfügung und wir freuen uns schon heute auf den vollen, runden Klang dieses einmaligen Musikinstrumentes.

Da wird den Besuchern sicher auch ein Glas Wein des Winzers Bernd Russbach aus Rheinhessen besonders gut schmecken. „Wir freuen uns sehr, dass das Weingut Russbach in diesem Jahr an unserem Stand mit dabei ist“, sagt Kai Lohrengel, Inhaber von vini diretti in Köln-Müngersdorf und engagierter INCENTO-Partner.

Tombola für den „Kalker Kindermittagstisch“

Wie schon im vergangenen Jahr soll der Besuch beim Herbstfest 2017 mit einem sozialen Aspekt verbunden sein. „Nachdem wir im vergangenen Jahr einen Betrag in Höhe von Euro 2.000,00 an die   Initiative ›Kalker Kindermittagstisch‹ überweisen konnten, würden wir uns sehr freuen, wenn wir in diesem Jahr eine noch höhere Spende überwiesen könnten“, freut sich Initiatorin Carla Hollander auf eine rege Teilnahme der Gäste an der Tombola für den guten Zweck. „Es wird wieder viele sehr attraktive Preise geben. Jedes Los kostet Euro 10,00 und die gesamte Einnahme aus der Tombola geht an den Kalker Kindermittagstisch.“ Die Ziehung der Preise findet um 17:00 Uhr statt und die Aussteller freuen sich, wenn viele Gäste bis zum Abend bleiben.

Allzu schwer sollte den Gästen dies nicht fallen, denn es ist auch in diesem Jahr wieder hervorragend für das leibliche Wohl gesorgt. Das Gastunternehmen J.P. Gastro wird an seinem Stand nicht nur über die Möglichkeiten modernen Caterings informieren, sondern im Außenbereich der Design Post die Gäste mit frischen Flammkuchen verwöhnen. Dieses Angebot ergänzt das Speiseangebot des Radisson Hotels. Der Küchenchef des Radisson, André Faupel, hat eigens eine Live-Cooking-Station in der Design Post aufgebaut und wird die Besucher mit frisch zubereiten Snacks begeistern.